Integrative Einrichtung

Unsere Tageseinrichtung besuchen auch

  • Kinder mit Behinderung,
  • Kinder, die von Behinderung bedroht sind,
  • Kinder, die in der Teilhabe am Kindergartenalltag, den pädagogischen Angeboten, der Integration in die Gruppe oder den Aktivitäten und Aktionen des Kindergartens beeinträchtigt sind oder
  • einen besonderen sozialpädagogischen Förderbedarf haben.

Diese Kinder werden durch "Einzelintegration" im Alltag begleitet.

Das Ziel dieser Maßnahme ist immer, das Selbstbewusstsein der Kinder zu stärken und ihre Teilnahme am Gemeinschaftsleben zu ermöglichen, bzw. zu fördern. Darüber hinaus wollen wir sie dabei unterstützen, dass sich Freundschaften entwickeln und ihnen helfen, Konflikte angemessen zu lösen.

Im Alltag profitieren alle Kinder von den zusätzlichen personellen Ressourcen, weil die Kinder in kleinere Gruppen aufgeteilt werden können.

Dazu steht uns eine Integrations- und Inklusionsfachkraft zur Verfügung, die einrichtungsübergreifend tätig ist und folgende Aufgaben erfüllt:

  • Beratung der Mitarbeitenden, um ggf. Impulse für den täglichen Alltag zu geben.
  • Beratung der Eltern und Vernetzung mit Förderstellen, wie Ergotherapie, den zuständigen Schulen, den behandelnden Ärzten usw.

Unsere Einrichtung wird über die "Hilfen zur Teilhabe" vom Bezirk von Unterfranken und durch die Stadt Schweinfurt finanziell gefördert.

Jeden Donnerstag öffnen sich unsere Türen für Frau Störkel, die seit 2016 ehrenamtlich in unserer Einrichtung mitarbeitet und mit ihrem Elektrorollstuhl bereits freudig von den Kindern erwartet wird.

Video zum Bayerischen Innovationspreis Ehrenamt 2018 - Preisträger Lebenshilfe Schweinfurt

https://www.youtube.com/watch?v=GrkryOlB708

Radiobeitrag zum Bayerischen Innovationspreis Ehrenamt 2018 - Preisträger Lebenshilfe Schweinfurt